G9-Schulversuch für das Schuljahr 2012/13 wurde gestartet

Veröffentlicht am 21.03.2012 in Landespolitik

Kultusministerin Gabriele Warminski-Leitheußer: "Alle ausgewählten
Schulen haben ein sehr gutes pädagogisches Konzept vorgelegt. Nun wird
sich zeigen, wie Eltern, Schülerinnen und Schüler sowie die Lehrkräfte
in den kommenden Schuljahren dieses Alternativangebot an den Gymnasien
bewerten"
Das Kultusministerium stellte heute 22 Modellschulen vor, die im Schuljahr 2012/13 am Schulversuch G9 teilnehmen.

Insgesamt hatten in Baden-Württemberg für die erste Tranche des Schulversuchs 45 Schulträger für 51 Gymnasien einen Antrag gestellt. Von den 22 Modellschulen, die für diese erste Tranche des Schulversuchs ausgewählt wurden, sind 19 Gymnasien überwiegend vier- oder mehrzügig. Neben dem pädagogischen Konzept wurden im Auswahlverfahren für die G 9-Modellschulen folgende Kriterien abgeprüft: In der Regel Vierzügigkeit, eine ausgewogene regionale Verteilung der Versuchsschulen, die Erschließung eines entsprechenden Einzugsgebiets, die gute Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln sowie ein regionales und kommunales Bildungsangebot. Die Antragsfrist für die zweite Tranche von 22 weiteren Modellschulen läuft am 1. Dezember aus. Weiteres hier...

 

Jusos Bruchsal

Ihre Wahl 2017

Neza Yildirim – die Richtige, um Ihre Interessen im Bundestag zu vertreten!

SPD-Gemeinderatsfraktion

Counter

Besucher:982809
Heute:32
Online:2